Kampagne 2023

Die Designer:innen

„style.saarland – Dein Land, Dein Style! Marketingkampagne für und mit Designerinnen und Designern aus der Region. Wir möchten dich dafür gewinnen, bei unserer einzigartigen Marketingkampagne mitzumachen! Um was geht´s genau? style.saarland stellt saarländische Designerinnen und Designer bzw. deren Labels und Produkte in den Vordergrund. Die Kampagne zeigt Fotos von Models, welche ausschließlich Mode, Schmuck und Accessoires regionaler Designerinnen und Designer tragen. In kleinen Beschreibungstexten werden die Personen sowie die Besonderheiten der Produkte auf den Kampagnenfotos hervorgehoben…“

Mit diesen Zeilen starteten die E-Mails, welche das Team von AMM Arts Music Media Ende Oktober 2022 an diverse Designerinnen und Designer aus dem Saarland versendete. Nicht einmal vier Wochen später war es soweit und insgesamt sieben Designerinnen und Designer hatten zugesagt. Zum ersten Aufschlag des Projekts wurde das Thema „Casual Wear / Street Wear“ gewählt, was direkt großen Anklang fand und schnell waren auch passende Produkte für das geplante Shooting gefunden.  Die teilnehmenden Designer:innen sind:

Das Shooting und die Models

Das Fotoshooting zur 2023er Kampagne fand im Dezember 2022 in den alten Büroräumlichkeiten der AMM Arts Music Media / Kanzlei BTL statt. In gemütlicher Atmosphäre entstanden so insgesamt acht Kampagnenmotive (welche Du nach und nach auf der Startseite sowie über die Socials der Beteiligten sehen kannst), aufgeteilt auf vier Models zu je zwei Motiven. Als Models haben mitgemacht:

Der Fotograf

Der ambitionierte Hobbyfotograf Thomas Quinten (Foto siehe Beitragsbild) wurde 1962 in Saarbrücken geboren und wuchs in Homburg/Saar auf, wohnt seit langer Zeit in Riegelsberg und kam zum ersten Mal mit jungen fünf Jahren mit der Fotokamera seines Vaters in Berührung, die er dann später an seiner Kommunion geschenkt bekam. Sie war nach all der Zeit immer noch funktionsfähig und zum Testen bestens geeignet. Als sein Vater dann merkte, dass er ständig fotografierte und sein komplettes Taschengeld in Filmkauf und Filmentwicklung investierte, bekam er seine erste neue Kamera zum Geburtstag. Damals eine Voightländer Vito, mit der er nebst seiner Familie dann auch die ersten Landschafts- und Architekturfotografien auf Analogfilm gebannt hat.

Einige Jahre und Analogkameras später, als die ersten Digitalkameras auf den Markt kamen, wurde dann natürlich umgeschwenkt und er verließ die Analogfotografie und experimentierte von da an nur noch digital mit verschiedenen Aufnahmebereichen und mit immer moderneren Kameras. Zwar immer noch Landschaftsfotografien und andere Bereiche dieses weit thematisch verzweigten Hobbys, aber zunehmend mehr in Richtung Menschenfotografie.

Seit einigen Jahren hat er sich fast ganz der Peoplefotografie verschrieben und widmet sich ganz dieser Passion. Seine Ideen finden sich, wenn er ein Model kennenlernt, das für ihn zu einem Thema passt. Sein Ideenfundus ist riesig, denn durch die jahrelange Landschaftserkundung kennt er Orte nicht nur im Saarland wie kein anderer, die er natürlich gerne für seine Aufnahmen im Freien mit Modellen nutzt.

Entweder ist es die Portraitfotografie oder auch die Fashionfotografie, die ihn dann fasziniert oder Beides oder aber sein Faible für sogenannte Face-Closeups. Das sind Nahaufnahmen vom Gesicht wie z. B. Augen oder Mund, auf deren Bearbeitung er sich spezialisiert hat. Da er mit verschiedenen Make-Up-Artistinnen zusammen arbeitet, mischen sich auch hier die verschiedenen Stile von glamourös bis extravagant und experimentell. Seine Darstellungsweise zeigt er dann entweder in Farbe oder Schwarzweiß oft in großformatigen Ausdrucken auf Leinenstruktur gedruckt.

Thomas ist seit 2019 Mitglied im PopRat Saarland e. V. und hat die Ausstellungsreihe „Pictures of Pop“ in weiten Teilen fotodokumentarisch begleitet. Bekannt ist er auch in der Fotoszene seit Jahren als Organisator des monatlich stattfindenden FotoStammtischSaar und des „SaarFotoWalk“, einer Veranstaltung, bei der sich Fotografiebegeisterte an einem Tag treffen, um gemeinsam eine Stadt im Saarland zu durchstreifen, um Fotos zu machen. Er hat es geschafft, die Fotoszene aus Fotografenfreunden über die saarländischen Grenzen hinaus bekannt zu machen und das Netzwerk zwischen Modellen, Fotografen, Visagistinnen und Designern zu festigen und zu fördern und das schon seit mehreren Jahren sehr erfolgreich. Das er sich immer wieder für karitative Projekte insbesondere für Kinder in Not auch im Kleinen einsetzt, hat er nie an die große Glocke gehängt und das ist für ihn schon seit Jahren ein Bestandteil seines fotografischen Schaffens auch in der Verantwortung im Umgang mit Menschen.

Als Thomas gefragt wurde, ob er für die Kampagne Style.saarland fotografieren möchte, hatte er sofort zu gesagt und mitorganisiert. Weitere Shootings mit ihm sind in Planung.

Make-Up Artist

Damit beim Shooting auch alles perfekt aussieht, konnte Marina Gillert als Make-Up Artist gewonnen werden. Sie kümmerte sich beherzt um die Belange unserer Models und sorgte für strahlendes Lächeln!

Der Gestalter

Damit aus den schönen Fotos des Fotoshootings dann auch schließlich die finalen Kampagnenmotive entstünden, wurde Sven Michel vom Designstudio Michel engagiert. Sven ist langjähriger Begleiter der AMM und hat dort schon für Projekte wie GEM SESSIONS, SAMM MUSIC WEEK, ELECTRIC SPACE MUSIC und ONS. aber sicher als Corporate Designer agiert.  Er zeichnet auch für die Programmierung der Website verantwortlich und hat das Team nach besten Kräften bei dem Projekt unterstützt.

To top